- Systemische Beratung Nidda, Katja Sang - Erziehungsvorträge und pädagogische Fortbildungen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Seminare
    Elternkurs „Kinder stark machen“

 
Ich unterrichte seit 2005 begeistert den von Team.F ( www.team-f.de)  und Dr. Eberhard Mühlan entwickelten Elternkurs „Kinder stark machen“. Er vereint in einer einzigartigen Weise grundlegendes Hintergrundwissen zum Thema Familie und ihren Dauerbrennpunkten mit praxisnahen Inhalten, die gut in den Alltag umzusetzen sind.
 
Es ist deutlich zu sehen, dass dieser Elternkurs von Praktikern aus der Praxis heraus entwickelt wurde und mit einem Erziehungskonzept im Hintergrund ein wertvolles Handwerkszeug für alle liefert, die das Abenteuer „Familie“ leben wollen.

 
Nähere Infos:

 
Der Elternkurs umfasst acht Einheiten, die als Abendkurs mit sechs Treffen angeboten werden können.
 
Das Herz des Kurses bildet das Familienhaus mit seinen drei Etagen:

Als Fundament “Prima Klima - ein Fundament durch gute Beziehungen bauen“,
die Wohnfläche „Ein starkes Team - Selbständigkeit und Verantwortung in der Familie lernen“
und als Dach „Klar aber herzlich - Begleitung mit liebevoller Disziplin.“

 
 
Überblick über die Themen der einzelnen Einheiten:

 
 
Einheit 1: Am Fundament bauen
 
Einheit 2: Und wenn die Liebe nicht ankommt?
 
Einheit 3: Kinder stark machen
 
Einheit 4: Durchhalten im Erziehungsalltag
 
Einheit 5: Ohne Ziele geht es nicht
 
Einheit 6: Brennpunkte im Familienleben
 
Einheit 7: Grenzen setzen - liebevoll und konsequent erziehen
 
Einheit 8: Ausgewogene Elternschaft - auf die Haltung kommt es an

 
 
Der Kurs ist sehr praxisorientiert und wurde von vielen Familien erfolgreich erprobt.
Er wendet sich an Eltern mit Kindern in jedem Altersspektrum und gibt  „Handwerkszeug“ mit, um das Familienleben als wertvoll und bereichernd gestalten und erleben zu können.
Ziel ist es, statt immer nur zu reagieren bewusst agieren zu können, eine Strategie und Handlungsmöglichkeiten zu bekommen, um nicht „ohnmächtig“ da stehen zu müssen.
Die Teilnehmer werden ermutigt und befähigt, Kinder stark zu machen für die Herausforderungen des Lebens.
 
Zu dem Kurs gibt es Teilnehmerhandbücher, um das Gehörte zu vertiefen und mit nach Hause nehmen zu können. Während des Kurses gibt es immer wieder Raum um Fragen zu stellen, Erfahrungsaustausch zu haben und  reflektieren zu können, was man bereits umgesetzt hat.


  
 
 
 
Themenreihe zum Elternkurs „Kinder stark machen“

 
Weil es oft schwierig ist sich für einen Elternkurs sechs hintereinander liegende Abende „freizuschaufeln“,
startet in diesem Jahr die erste Themenreihe zum Elternkurs „ Kinder stark machen“.
Sie beinhalten 4 Abende in vier Monaten, die unabhängig voneinander besucht werden können, aber thematisch aufeinander aufbauen, sich ergänzen und die Basics des Elternkurses vermitteln:



 

1. Ein gutes Fundament bauen

 
Unser Kind ist geboren, wir empfangen es, wachsen als Familie zusammen und wollen ihm ein "Nest" geben, wo es sich geliebt und angenommen fühlen kann. Doch wie kann das geschehen? Dieses Nest, das Fundament der bedingungslosen Liebe, wollen wir an dem Abend zusammen erarbeiten und uns klar darüber werden, was wir dafür brauchen und wie wir es im Alltag umsetzen und leben können.

 

2. Mit Gefühlen leben und Stärkung des Selbstwertgefühls

 
Eine wichtiger Baustein der Gewaltprävention  ist das Leben im Einklang mit meinen Gefühlen und die Stärkung des Selbstbewusstseins von Kindern. In unserer Kultur werden Gefühle eher weggeredet als zugelassen oder oft in Formen gelebt, die andere Menschen verletzen. Sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen ist oft ein Schlüssel für Erziehungssituationen, die festgefahren sind. Ebenso wollen wir uns damit auseinandersetzen, wie man das Selbstwertgefühl seiner Kinder stärken und sie ermutigen kann.

 

3. "Eltern stärken"- ein Auftankabend
 

Eltern werden ist nicht schwer, Eltern sein dagegen sehr....Eine Volksweisheit, die eine Wahrheit in sich trägt. Heutzutage Eltern zu sein, stellt uns vor Herausforderungen: Die rasant schnelle Zeit, die vielen Verpflichtungen, Job und Familie unter einen Hut zu bringen ist nicht einfach. An diesem Abend wollen wir uns Zeit nehmen, um Aufzutanken, sich klar zu werden über Rollen, Ziele und Grenzen, um gestärkt und mit neuen Impulsen in den Alltag gehen zu können.

 

4. Liebevoll Grenzen setzen
 

Im Alltag mit Kindern stellt man immer wieder fest, dass Kinder uns an Grenzen bringen, Grenzen einfordern und ausprobieren was geht und was nicht.
 An diesem Abend wollen wir uns dem Thema „Konflikte und Grenzen setzen“ widmen, dies in den unterschiedlichen Entwicklungsstufen beleuchten und mit viel praktischen Beispielen umsetzen.

 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü